ThetaHealing - Du & Dein Unterbewusstsein

Jana Schilling @janayogahealing führt uns ein in die faszinierende Welt des ThetaHealings und unseres Unterbewusstseins. In den Interview sprechen etwa 40 Minuten über ThetaHealing und werden dann von Jana durch eine heilsame ThetaHealing Meditation geführt (siehe weiter unten in der Aufzeichnung).


Jana ist spiritueller Coach, sie ist Yoga-Lehrerin, Reiki- und ThetaHealing Practitioner und spezialisiert auf Embodiment, Energiearbeit und Astrologie - am liebsten kombiniert sie diese in kreativen Formaten miteinander.

Ihr Herzens-Anliegen ist es, Menschen zu unterstützen, sich (wieder) zu fühlen, sich selbst zu verstehen und ihre eigene Großartigkeiten zu erkennen und zu leben. Nachdem sie durch Yoga lernte, in ihrem Körper anzukommen, wuchs in ihr das Bedürfnis nach ganzheitlicher Heilung. Dies führte sie zur Heilarbeit in Form von Reiki und ThetaHealing. Nun möchte sie auch andere Menschen in diesen Heilungsprozessen begleiten und unterstützen.


Was ist ThetaHealing?


ThetaHealing ist eine energetische Heilmethode. Es wird dabei auf feinstofflicher Ebene gearbeitet, dies bedeutet die Heilung findet im “Theta Zustand” statt.

Diese Heilmethode dient dazu unser Unterbewusstsein auf sehr sanfte und nachhaltige Art und Weise umzuprogrammieren. Dadurch können wir blockierende Glaubenssätze, Ängste, Trigger, Traumata, die irgendwann entstanden sind, und auch möglicherweise nicht zugeordnet werden können, lösen und durch positive Programme ersetzen, die unser Leben voranbringen und uns nicht mehr blockieren.

Über 90% unseres Denkens, Handelns und Fühlens werden durch unser Unterbewusstsein gesteuert. Ein großer Anteil geschieht also ohne, dass wir es bewusst wahrnehmen. Unser Unterbewusstsein kann uns schützen und uns helfen (indem es z.B. lebensnotwendige Funktionen unseren Körpers steuert und einfach umsetzt ohne, dass wir darüber nachdenken müssen), es kann uns aber auch blockieren und ausbremsen. Jana vergleicht diese möglichen Blockaden, negative Glaubenssätze oder Dinge, die uns unterbewusst beschäftigen und blockieren mit “ganz vielen Tabs, die wir auf unserem Computer simultan offen haben und die uns verlangsamen”. [TEXT GEHT WEITER NACH DEM VIDEO]




Was bedeutet “Theta”?


Theta steht für eine Art Gehirnwellenfrequenz. Wir Menschen haben verschiedene Gehirnwellenfrequenzen: je nachdem was wir gerade tun, läuft unser Gehirn in verschiedenen Zyklen.

Es gibt 5 Hauptfrequenzen in denen unser Gehirn schwingt: Alpha, Beta, Gamma, Delta und Theta.

Im Tiefschlaf z.B. befinden wir uns im Delta-Zustand, unser Gehirn läuft hier zwischen 1 und 3 Herz. Im Beta-Zustand, also bei vollem Bewusstsein und konzentriert, liegen wir in der Regel zwischen 10 und 20 Hz.

Der Theta-Zustand in eine besondere Gehirnwellenfrequenz, diesen Zustand haben wir wenn wir schläfrig sind, kurz vor dem Einschlafen oder nach dem Aufwachen. In diesem Zustand sind wir bei Bewusstsein, es ist jedoch auch ein schwer greifbarer und vergänglicher Zustand. Man könnte ihn als Trance ähnlich beschreiben.

In diesem Zustand können wir einen besonders guten Zugang zu unserem Unterbewusstsein entwickeln. Diesen Aspekt macht man sich im ThetaHealing zu Nutze, indem man sich bewusst in diesen Zustand begibt und die Verbindung mit dem Unterbewusstsein herstellt.

Den Theta-Zustand erreicht man mit besonderer Musik oder mit Meditation, es gehört aber auch etwas Übung dazu.


Wie läuft eine ThetaHealing-Sitzung ab? Wie fühlt sich das für beide, also Klient:in und Practitioner, an?


Eine ThetaHealing Sitzung ist vor Ort, telefonisch und auch online möglich. Bei Jana ist es so, dass Klient:innen meistens mit einem bestimmten Thema, an dem sie arbeiten möchten, auf sie zukommen. Manchmal lassen die Klient:innen es aber auch offen und möchten mit der Hilfe von Jana erfahren, welche Themen gerade an die Oberfläche kommen sollen und Heilung brauchen.

Jana führt die Person zunächst in eine ThetaHealing Meditation, begibt sich auch in den Theta-Zustand. Sie braucht von ihrem Gegenüber dann ein klares “Ja”, um Zugang zu dem Unterbewusstsein der Person zu bekommen bzw. die Erlaubnis, sich mit ihrer Energie verbinden zu dürfen.

Sie fängt zunächst mit einem energetischen Reading an und versucht zu fühlen, ob sie eine Blockade, ein Erlebnis, einen Glaubenssatz identifizieren kann.

Anschließend kommt sie durch bestimmte Fragetechniken, aber auch mit sehr viel Feingefühl, mit ihrem/ihrer Klient:in ins Gespräch. Es geht darum, an Kernglaubenssätze zu kommen, um dann Heilung geschehen zu lassen. Sie fragt ihr Gegenüber, ob der Glaubenssatz gelöst werden und durch ein positives Programm ersetzt werden darf. Sie visualisiert wie diese Heilung geschieht. Zum Schluss führt sie die Person zurück in den normalen Zustand und macht eine Erdung mit ihr.

Im ThetaHealing sind Unterbewusstsein des/der Klientin und des/der Healer:in offen. Es wird Heilenergie freigesetzt, das ist sehr individuell und fühlt sich für jede:n anders an. Manche verspüren es körperlich, manche spüren nicht direkt etwas oder haben das Gefühl, dass nichts passiert. Der Heilprozess nimmt aber auch im Nachgang noch seinen Lauf.

Bei dem Practitioner werden Hellsinne aktiviert, manche Personen sind sehr hellsichtig und visuell, andere wiederum hellhörig oder, wie Jana, eher hellfühlig und hellwissend.


Was sind Glaubenssätze und wie können wir diese mit Hilfe von ThetaHealing identifizieren und bearbeiten?


Glaubenssätze sind tief verankerte Annahmen über uns selbst und die Welt um uns herum. Sie beeinflussen unser Denken, Handeln und Fühlen.

Vereinfacht gesagt definiert Jana sie als “Meinungen und Überzeugungen, die wir irgendwann mal als unsere Wahrheit anerkannt haben, sie wurden bei uns abgespeichert”. Glaubenssätze können sehr tief sitzen und großen Einfluss auf uns haben. Es ist gut für uns, möglichst viele positive Glaubenssätze zu haben, die uns fördern.


Es gibt im ThetaHealing 4 verschiedene Ebenen von Glaubenssätzen:

  • die Kern-Ebene: alles was wir in unserem Leben als Wahrheit angenommen haben

  • die genetische Ebene: das was wir von unseren Eltern und Ahnen und Ahninnen, an Glaubenssätzen übertragen bekommen haben

  • die historische und kollektive Ebene: Glaubenssätze aus früheren Leben und das was unsere Gesellschaft denkt und auf uns projiziert (z.B. Arbeit muss hart sein)

  • die seelische Ebene

Lust auf eine kleine ThetaHealing Kostprobe? Jana führt uns nach dem Interview durch eine heilsame ThetaHealing Meditation. Probiere es gerne aus und lass uns wissen, wie die Meditation auf Dich gewirkt hat.



ÜBER JANA SCHILLING



Jana @janayogahealing ist Yoga-Lehrerin und spezialisiert auf Embodiment, Energiearbeit und Astrologie - am liebsten kombiniert sie diese in kreativen Formaten miteinander. Ihr Herzens-Anliegen ist es, Menschen zu unterstützen, sich (wieder) zu fühlen, sich selbst zu verstehen und ihre eigene Großartigkeiten zu erkennen und zu leben. Nachdem sie durch Yoga lernte, in ihrem Körper anzukommen, wuchs in ihr das Bedürfnis nach ganzheitlicher Heilung. Dies führte sie zur Heilarbeit in Form von Reiki und ThetaHealing.

.







222 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen