Ayurveda Detox - was bringt es und wie geht es?

Interview mit Jana Eisert - Ayurveda Gesundheits- und Ernährungsberaterin Feel Good Ayurveda


Immer wieder hören wir viel von Ayurveda. Womit setzt Du den Ayurveda in Verbindung? Gewürze, Yogi-Tee, Verjüngungskur? Die meisten Menschen verbinden mit dem Ayurveda vor allem die Ernährung, doch die Lehren des Ayurveda gehen weit darüber hinaus. Das Thema kann am Anfang etwas überwältigend wirken. Doshas, Ojas, Ama, Agni sind für uns erst einmal Fremdworte, deren Bedeutung wir zuerst einzeln und dann im Zusammenhang miteinander erst einmal verinnerlichen dürfen.


In diesem Blogbeitrag lernst Du:

  • Welchen Beitrag Ayurveda bei der Entgiftung Deines Körpers leisten kann.

  • Warum ein Detox für den Körper so wertvoll ist

  • Was beim Detox passiert.

  • Warum der Herbst eine gute Zeit dafür ist.

  • Wie der Detox genau geht und was Du zu Hause alleine umsetzen kannst.

  • Wie die ayurvedische Morgenroutine aussieht


Wenn Du das Interview als Video anschauen möchtest, kannst Du das hier tun. [Text geht weiter unter dem Video]




Was lehrt uns der Ayurveda?


Im Ayurveda gibt es 3 Grundkonstitutionen (Doshas): Pitta, Vata und Kapha, die sich - wie alles andere auch - aus den 5 Elementen zusammensetzen: Raum (oder Äther), Feuer, Wasser, Luft und Erde. Der Ayurveda geht davon aus, dass jedem Menschen bei seiner Geburt diese Elemente in unterschiedlicher Ausprägung gegeben werden, also jeder Mensch darin individuell ist. Folglich sind auch die ayurvedischen Ernährungs- und Gesundheitsempfehlungen sehr individuell.


Pitta: Menschen dieses Typen haben viel Feuer und neigen Pitta neigen zu Übersäuerung und Entzündungen durch die Hitze, in einem fortgeschrittenem Stadium des Ungleichgewichts zu Trockenheit. Pitta reguliert unseren Stoffwechsel und die Verdauung. Bei Ungleichgewicht führt es zu aufbrausendem Verhalten, Entzündungen und Verdauungsproblemen.


Vata: Menschen dieses Typen haben viel Luft und Raum. Sie sind sehr aktiv und - falls im Ungleichgewicht - durch den Wind, nervös, schlaflos oder haben Blähungen.


Kapha: Menschen dieses Typen haben viel Erde und Wasser, was Stabilität und Ruhe gibt. Im Ungleichgewicht führt es zu Trägheit und Übergewicht.


Was bringt uns aus dem Gleichgewicht?


Durch Umwelteinflusse (Wetterumschwung, Stress etc) und unsere Ernährung bringen wir uns regelmäßig aus der Balance. Der Ayurveda hilft uns zurück in unser Gleichgewicht zu kommen. Es geht darum, herauszufinden, was zuviel oder zu wenig vorhanden ist und das dann auszugleichen. Der Ayurveda ist ganzheitlich. Er betrachtet Körper, Geist und Seele.

Welche Rolle spielt der Detox im Ayurveda?


In unserem Körper sammeln sich durch ungünstige Ernährung und einen ungesunden Lebensstil (wenig oder gestörter Schlaf, zu viel Arbeit, wenig Bewegung) Giftstoffe (ama) an. Werden diese Stoffe nicht ausgeleitet, kann es über einen längeren Zeitraum zu Entzündungen oder gar Erkrankungen kommen. Die Detox-Kuren helfen uns das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Wie funktioniert die ayurvedische Detox-Kur?


Im Ayurveda gibt es im Frühjahr und im Herbst Fastenkuren, die mit Vor- und Nachbereitung etwa 7 Tage dauern. Den Fastentagen vorangestellt sind die Schonkost-Tage, die den Körper langsam auf das Fasten vorbereiten.

Die echte Fastenzeit ist individuell zwischen 1 und 3 Tagen und abhängig vom Dosha. Vata-Typen können auch Kleinigkeiten essen. Pitta-Typen sollten ein Mittagessen essen. Kapha-Typen dürfen bis zu 3 Tage mit Reisbrühe fasten - solange sie sich gut damit fühlen. Alle Typen trinken über den Tag verteilt sehr viel warme Getränke - bis zu fünf Liter am Tag. Hilfreich ist es sich in den Anfängen begleiten zu lassen um Unsicherheiten aufzufangen. Es folgen 3 Aufbau-Tage, die helfen uns langsam wieder einzugewöhnen und die Wirkung der Fastenkur nachhaltig zu festigen.

Was brauche ich für die ayurvedische Fastenkur?


Basmatireis und Mungdaal. Außerdem unterstützen folgende Pulver Deinen Detox:

  • Triphala: unterstützt die Verdauung, befreit Körper von Giftstoffen, verbessert Gedächtnis und erhöht geistige Klarheit, stärkt das Immunsystem und Vitalität

  • Trikatu: unterstützt das Verdauungsfeuer und verbrennt Ama (Giftstoffe).

  • Amalaki: entschleunigt die Zellalterung und wirkt entzündungshemmend. Amla hilft dem Körper neue Kraft zu schöpfen und fördert die Regeneration.

Möchtest Du auch Deinen Körper entgiften? Hier kannst Du Dich in Deinem Ayurveda Detox begleiten lassen. Anmelden kannst Du Dich bis Mittwoch, 27. Oktober 2021:




Was kann ich zu Hause ganz alleine umsetzen?


Alle Lebensmittel aus dem Saison-Kalender sind gerade Vata-reduziert. Viel Wurzelgemüse, gekochte Speisen, möglichst kein Kaffee und Koffein hilft bereits den Körper in Balance zu halten. Eine kleine tägliche Detox-Kur ist die ayurvedische Morgenroutine.

Wie sieht die ayurvedische Morgenroutine aus?


1. Zunge reinigen mit Zungenschaber oder Löffel.


2. 1-2 Minuten Ölziehen jeden Morgen mit Sesam- oder Kokosöl bindet Giftstoffe aus der Mundschleimhaut, Zunge und Zahnzwischenräumen. Dabei spülen wir mit 1 Teelöffel (max. 1 Esslöffel) Öl wie mit einer Mundspülung den Mundraum aus. Das Öl wird anschließend in Toilettenpapier im Hausmüll entsorgt.


3. Eine Tasse warmes Wasser mit Zitrone trinken.


Das ist die Mini-Routine. Die kann man gerne - je nachdem wieviel Zeit Du Dir nehmen möchtest - um die kalte Morgendusche, eine Meditations- und Yoga-Praxis erweitern.


Grundsätzlich ist es eine gute Idee damit anzufangen, was Dir leicht fällt. Es ist besser ein oder zwei Elemente der Morgen-Routine in Deinen Morgen zu integrieren als alles zu wollen und am Ende nichts zu machen.

Lass uns gerne in den Kommentaren wissen, was Du gut umsetzen kannst und was für Dich noch fordernd ist.


Wünscht Du Dir Begleitung bei Deiner ayurvedischen Detox-Kur? Hier erfährst Du mehr über Janas Kurs. Er startet am Mittwoch, 27. Oktober 2021.






ÜBER JANA




Jana Eisert arbeitet als ganzheitliche Ayurveda Ernährungs- und Gesundheitsberaterin. In ihrem Ayurveda Coachings hilft sie Menschen ihren persönlichen Weg zu mehr Gesundheit, Wohlbefinden und Glück zu finden.







241 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen